Blog

Jun 15
Essen bestellen mal anders

Essen bestellen mal anders

Artikel im „Bremer“ 06-2016

Essen bestellen mal anders

Durch Online-Lieferdienste hat die Gastronomie eine Revolution erlebt, das Start-up Foodninja bietet nun weitere Innovationen

In der Mittagspause nur ein Brötchen essen, Fast Food kaufen oder im Restaurant ungeduldig auf das Essen warten, aus Angst zu spät ins Büro zu kommen – wer kennt es nicht? Um genau dem entgegenzuwirken, gibt es nun Foodninja. Auf der Website (oder optional der App) kann man Plätze im Lieblingsrestaurant reservieren. So spart man sich Zeit bei der Sitzplatzsuche. Auf dem Portal von Foodninja sind zudem die Speisekarten der teilnehmenden Restaurants aufgelistet. Schon vorab kann man sich so sein Wunschgericht aussuchen und es auf eine bestimmte Uhrzeit vorbestellen. Bei Bedarf kann online per Pay Pal oder Kreditkarte bezahlt werden, aber natürlich auch per Barzahlung im Restaurant. Der Bestellvorgang wird durch die einfache und übersichtliche Darstellung erleichtert. Neben diesem Service können wichtige Informationen wie Kontaktdaten oder Öffnungszeiten des Lokals direkt einsehen werden. Per Push-Nachricht sollen die Nutzer in Zukunft außerdem über Rabattaktionen und weitere Features informiert werden.

Momentan listet Foodninja eine Auswahl von rund 20 Restaurants in Bremen. Diese soll jedoch in den kommenden Monaten stetig erweitert werden.